UNSER ANGEBOT

HEILMITTEL: Ergotherapie

In der Ergotherapie werden verloren gegangene Fähigkeiten und Funktionen durch Anwendung unterschiedlichster Techniken wiederhergestellt, noch oder schon vorhandene werden ausgebaut. Im Mittelpunkt steht die aktive Handlung des Patienten unter Anleitung des Therapeuten und unter Einbeziehung der Zielsetzung, des Alters und der jeweiligen Einschränkung.

Es bestehen Verträge mit folgenden Leistungsträgern:

  • - gesetzliche Krankenkassen
  • - private Krankenversicherungen
  • - Landesverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften zur Nachbehandlung Unfallverletzter

Die ergotherapeutischen Maßnahmen umfassen:

  • - detaillierte Befundaufnahme
  • - Erstellung spezifischer Therapiepläne
  • - Beratung des Patienten und seines sozialen Umfeldes
  • - interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • - Versorgung mit Hilfsmitteln und Schienen

Die Ergotherapie dient der Wiederherstellung größtmöglicher Selbständigkeit im Berufs-, Schul- und Privatleben. Sie richtet sich an:

  • - Personen mit Funktionsstörungen des Bewegungsapparates
  • - Personen mit Erkrankungen des Zentralen Nervensystems
  • - Ältere Menschen mit akuten und chronischen Erkrankungen (z.B. Rheuma, Multiple Sklerose, Schlaganfall)

Ergotherapeutische Maßnahmen im Bereich der Unfallchirurgie:

  • - motorisch-funktionelle Therapie
  • - arbeitsplatzbezogene Therapie zur beruflichen Wiedereingliederung
  • - Erlernen von Kompensationsbewegungen

Ergotherapeutische Maßnahmen im Bereich Handchirurgie:

  • - Wiederherstellung bzw. Erhaltung der Feinmotorik
  • - Schreibtraining
  • - Sensibilitätstraining
  • - Hilfsmittelberatung
  • - individuelle Herstellung und Anpassung von temporären Schienen

Ergotherapeutische Maßnahmen im Bereich Orthopädie / Rheumatologie:

  • - Schmerzreduzierung durch Aufzeigen von Lagerungsmöglichkeiten
  • - Übungen von Tätigkeiten des täglichen Lebens
  • - Ablenkung vom Krankheitsgeschehen durch handwerkliche Tätigkeiten

Ergotherapeutische Maßnahmen im Bereich Neurologie:

  • - perzeptives, kognitives und neurophysiologisches Training
  • - Hirnleistungstraining
  • - Verbesserung der Sensomotorik

Ergotherapeutische Maßnahmen im Bereich Geriatrie:

  • - Beschäftigungstherapie
  • - Hirnleistungstraining